CLUB NEWS Golfclub Hünxerwald e.V.


27.02.2018   Golfschule

Tipps vom Professional zum Saisonstart

Gewöhnlich starten viele Golfer erst im Monat März in die neue Golfsaison. Das bedeutet gut drei Monate Pause in einer der schwierigsten Sportarten überhaupt!

1) Im Bereich des Leistungsfaktors Kondition empfehle ich Übungen mit und ohne Gewichte, besonders in den Rotationsteilen. Gleichermaßen sollte die Dehnfähigkeit durch gezielte Übungen gefördert werden. Ohne eine gewisse Fitness ist die Umsetzung der Golfschwungtechnik nicht möglich. Hier spreche ich von vielleicht 15 Minuten der "Überwindung" pro Tag.

2) Im Bereich des Leistungsfaktors Golftechnik empfehle ich sämtliche Basics, wie Ansprechhaltung, Griff, Ballpositionen und Ausrichtung zu checken. Des weiteren passt es zu dieser anfänglichen Grobform, wenn Sie die ersten Bälle mit mittleren Eisen (9 bis 6) und kleinen Hölzern/ Hybriden (7 bis 5) auf der Range spielen. Bei dieser Herangehensweise zum Trainingsstart sollte man ebenso auf zu hohes Tempo verzichten, denn der Ball will immer erst einmal technisch "gut getroffen werden" (Mittigkeit des Treffmoments). Und wenn zu einem guten Treffmoment dann noch der recht fitte Körper mit seiner Masse als Kraftelement zeitlich konform hinzukommt, fehlt zur guten Leistung "nur" noch die Wiederholbarkeit.

3) Im Bereich des Leistungsfaktors Ausrüstung sollten Sie zum Saisonbeginn Ihre Griffe begutachten. Die Bedeutung der Griffigkeit (Grip) sollte nicht unterschätzt werden. Oftmals reicht es aus, die Griffe mit Seifenlauge und Bürste zu behandeln.

Roland Noelle








Impressum      |      Kontakt      |      © Golfclub Hünxerwald e.V.