CLUB NEWS Golfclub Hünxerwald e.V.


29.05.2018   Golfschule

Profi Tipp Juni - Nach vorne agieren

Unabhängig vom jeweiligen Leistungsniveau gibt es beim Golfschwung drei Optionen.
Es gibt den rückschwungorientierten Spieler, der gerne nach hinten denkt und "bastelt",
es gibt den Spieler, der versucht nach hinten und vorne gleichzeitig zu denken und zu handeln,
und es gibt den Spieler, der ausschließlich noch vorne sieht, denkt und als Aktion handelt.

1) Es ist zweifelsfrei richtig, dass der Ausholpart passen muß. Aber wer mental nach hinten ansteuern will oder meint es zu müssen, kommt zumindest nicht mehr mit voller Energieleistung nach vorne in den Durchschwung, mit dem letztlich der Ball bewegt wird.
2) Ebenso steht fest, gleichzeitig nach hinten und nach vorne zu steuern (denken, handeln) funktioniert nicht, denn der Mensch kann nicht so schnell "switchen", wie der Schlägerkopf unterwegs ist, nicht mal bei einem kuzen Putt.
3) Der nur nach vorne agierende Spieler (sehen, denken, handeln) wird die beste Leistungsoption besitzen, er hat sich nach hinten nicht verbraucht (Energie) und kann mit sämtlichen Leistungsfaktoren nach vorne agieren. Dies setzt jedoch unbedingt einen jeweils passenden Rückschwung voraus.

Hier mein Tipp:
Konditionieren Sie ihre Ausholdrehbewegung, das geht - und agieren Sie mit allen Ressourcen bei jedem Schlag nach vorne!

Ihr Golfpro Roland Noelle.




Impressum      |      Kontakt      |      © Golfclub Hünxerwald e.V.