CLUB NEWS Golfclub Hünxerwald e.V.


18.07.2019   Turniere

Nearest to the Pin: Wie wird gemessen?

Aus gegebenem Anlass greifen wir dieses Thema noch einmal auf, das wir bereits vor einigen Jahren abschließend festgelegt haben. Jedenfalls für den Golfclub Hünxerwald.
Wenn im Internet gegebenenfalls andere Ausführungsarten erläutert werden, sind diese deshalb hier nicht relevant.

Der Wettbewerb heißt „Nearest to the Pin“, also frei übersetzt: wer ist näher am Fahnenstock.
Also wird nicht vom Lochrand aus gemessen, sondern vom Fahnenstock. Und zwar der Zwischenraum vom Fahnenstock bis Vorderkante Ball.



Wann wird gemessen? Es gibt immer noch vereinzelte Spieler/innen, die der Meinung sind, man muss den Ball unbedingt vorher einputten bevor man messen darf. Das ist aber aus einer Zeit, als die Entfernungsmessung noch nicht zulässig war, und man durch das vorherige Abmessen die Entfernung ermitteln konnte.

Da aber heutzutage eine Entfernungsmessung jederzeit zulässig ist, und auch der gesamte Ablauf ansonsten viel zu kompliziert und zu zeitaufwändig wäre, sollte man am besten sofort messen.

Dabei den Ball zwar liegen lassen, aber unbedingt vorher markieren. Sollte man nämlich beim Messen den Ball aus Versehen bewegen, hat man durch die Marke den ursprünglichen Ort festgelegt - und man kann dann den Ball straflos an seine ursprüngliche Position zurücklegen. (Ni)



Impressum      |      Kontakt      |      © Golfclub Hünxerwald e.V.